Bundesliga 1. Runde Angelibad Wien

2x 18 für Egon Stingl und Kevin Feuchtl

Beim ersten Antreten der neuen Spielgemeinschaft BAC/Herzogenburg im Angelibad zur Herbstbundesligarunde gab es durchwachsene Ergebnisse. Es konnten 2 Siege (gegen BaluWeiß/Leobersdorf und Unterland/Vösendorf) eingefahren werden.

Leider gab es gegen BGC Wien eine knappe Niederlage und gegen die restlichen Gegner mit teilweise eher schlechten Ergebnissen wenig zu holen. Insgesamt gibt es damit den 5. Zwischenrang und bedingt durch die doch sehr guten Rundenergebnisse am Sonntag die Hoffnung auf mehr Punkte beim nächsten Antreten in der Halle Hohenems.

Herausragend waren die beiden 18er von Kevin und Egon. Beeindruckend war auch die Leistung von Andreas Hajek (Schnitt von 20,8).